Wappen ‚Ohliger ‚

Wappenbild Ohliger

Ohliger

Solingen
Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm: Peter Daniel Ohliger, Schwertschmied, * Solingen um 1790, t Dorp bei Solingen 18. 7. 1870. In Blau ein silberner Anker, dessen Stock sich aus einem goldengegrifften silbernen Schwert entwickelt, diese Figur mit einem erniedrigten goldenen Sparren derart verschränkt, daß die Pflugarme des Ankers vom Sparren überdeckt werden. Auf dem blau-golden-blau-silbern bewulsteten Helm mit rechts blau-goldenen und links blau-silbernen Decken ein wachsender blaubewehrter goldener Löwe, einen goldenen lateinischen Großbuchstaben G in den Pranken haltend.
Führungsberechtigt sind: Eingereicht bzw. neu angenommen am 5. August 1980 von Ernst Ohliger, Schulrat i. R., * Barmen 5.8.1900, für sich und seine ehelichen Nachkommen im Mannesstamm.
Erstellt von PRO HERALDICA®, Rolf E. Sutter
Eingereicht von PRO HERALDICA®, Stuttgart.
Eingetragen unter Nr. 80240

Wollen Sie hier ihr eigenes Wappen sehen?