Wappen ‚Findeis‘

Wappenbild Findeis

Findeis

aus Laubendorf, Krs. Zwittau/Tschechien
Von Rot und Schwarz durch eine gestürzte eingebogene goldene Spitze, darin der braungekleidete Johannes der Täufer, eine silberne Muschel zwischen seinen Händen haltend, gespalten, am Schildfuß überdeckt von einer nach rechts oben in einen Schlüssel, der Bart außen, nach links oben in eine Maisch-krücke ausgezogenen goldenen Schlüsselraute. Auf dem rot-golden-schwarz-golden bewulsteten Helm mit rechts rot-goldenen und links schwarz-goldenen Decken eine schwarze Mühle mit rotem Dach und goldenem Mühlrad.
Ältester bekannter Vorfahr: Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm: Josef Findeis, Landwirt, * Laubendorf 3.1.1902, † Götzenhof, Gemeinde Petersberg, Lkrs. Fulda, 28.6.1978, Vater des Wappenstifters.
Führungsberechtigt sind/ The following are entitled to bear this coat of arms: Ernst Findeis, Angestellter, * Pommersdorf, Krs. Waidhofen an der Thaya/Österreich, 18.7.1937, seine Ehefrau Helga, geb. Habermann, Hausfrau, * Lukau, Krs. Landskron/Tschechien, 13.4.1941, seine ehelichen Nachkommen beiderlei Geschlechts sowie alle übrigen ehelichen Nachkommen seines ältesten bekannten Vorfahren im Mannesstamm, sofern sie den Familiennamen Findeis führen.
Erstellt von/ Created by PRO HERALDICA®, Rolf E. Sutter in Verbindung mit Ottfried Neubecker
Eingereicht von/ Submitted by PRO HERALDICA®, Stuttgart.
Eingetragen unter Nr./ Registration no 4119

Wollen Sie hier ihr eigenes Wappen sehen?