Wappen ‚Kwesch ‚

Wappenbild Kwesch

Kwesch

Kattowitz/Oberschlesien
In Gold ein blauer Wellenbalken, belegt rechts mit dem umgewendeten goldenen Bergmannszeichen (Schlägel und Hammer), links pfahlweise mit einer offenen goldenen Schere, überdeckt von einem silbern-blau schräggerauteten Pfahl, dieser überdeckt von einer silbernen Kochmütze, das Ganze oben bewinkelt von zwei schrägaufwärts gerichteten hervorkommenden grünen dreiblättrigen Buchenzweigen und unten pfahlweise beseitet von zwei blauen Schlüsseln, der Doppelbart oben. Auf dem Helm mit blau-goldenen Decken die wachsende goldennimbierte blondgelockte Gestalt der heiligen Barbara in goldengesäumtem blauen Gewande, in der Rechten einen goldenen Turm, in der Linken einen goldenen Kelch haltend.
Ältester bekannter Vorfahr: Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm: Josef Kwesch, Bergmann, * Kattowitz 16.3.1847, t Penzberg 23.8.1915, Vater des Karl Kwesch, Bergmanns, * Bergern/Ottnang 9.5.1870, t Penzberg 3.7.1931, Großvaters des Wappenstifters.
Führungsberechtigt sind/ The following are entitled to bear this coat of arms: Eingereicht bzw. neu angenommen am 29. Juni 1981 von Rudolf Kwesch, Hotelier in Rotenburg a.d. Fulda, • 23.2.1932, für sich und seine ehelichen Nachkommen im Mannesstamm sowie zugunsten der übrigen ehelichen Nachkommen im Mannesstamm seines Vaters Andreas Kwesch, * Penzberg 21.1.1905.
Erstellt von/ Created by PRO HERALDICA®, Rolf E. Sutter
Eingereicht von/ Submitted by PRO HERALDICA®, Stuttgart.
Eingetragen unter Nr./ Registration no 81666

Wollen Sie hier ihr eigenes Wappen sehen?