Wappen ‚Arbogast ‚

Wappenbild Arbogast

Arbogast

Batzendorf, Krs. Hagenau/ElsaB
In Rot ein schwarzgemauerter goldener Brückenbogen, besetzt mit einer schwarzgefugten schwarzen Zinnenmauer, begleitet oben von einem gespreizten silbernen Architektenzirkel mit in der Mitte herabhängendem Lot und unten von drei mit den Köpfen zusammenstoßenden gestürzten silbernen Fischen.Auf dem rot-golden bewulsteten Helm mit rot-goldenen Decken zwei auswärtsgeneigte Dreieckschilde, der linke den rechten etwas überdeckend, der rechte blau, darin eine grünbespitzte goldene Rose, der linke silbern-blau schräggerautet, beide besetzt mit einer goldenen Mitra mit abfliegenden Infuln.
Ältester bekannter Vorfahr: Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm: Johann Arbogast, Vater des Nikolaus Arbogast, *Batzendori 11.12.1837, teod. 2.7.1920, Großvaters des Wappenstifters.
Führungsberechtigt sind: Eingereicht bzw. neu angenommen am 11.Januar 1980 von Alfred Arbogast, * 2.7.1911, Bauunternehmerin Amberg, für sich und seine ehelichen Nachkommen im Mannesstamm.
Erstellt von PRO HERALDICA®, Rolf E. Sutter
Eingereicht von PRO HERALDICA®, Stuttgart.
Eingetragen unter Nr. 82026

Wollen Sie hier ihr eigenes Wappen sehen?