Wappen ‚Eiselen ‚

Wappenbild Eiselen

Eiselen

Essingen, Ostalbkreis
Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm: Hans Eiselen, Juppenbauer, * 1616. Gespalten, rechts in Schwarz ein silberner Schrägbalken, belegt mit einem aus dessen unterem Rande hervorkommenden, in schwarzer Bergmannstracht gekleideten Hauer, mit der Rechten einen naturfarbenen Spitzhammer schwingend, die Linke angewinkelt, der Schrägbalken begleitet oben von einem schrägrechtsgelegten naturfarbenen Hammer und unten von einer naturfarbenen Hellebarde, links auf grünem Rasen in Schwarz ein silberner Rebstock mit drei Blättern und drei goldenen Trauben. Auf dem Helm mit schwarz-silbernen Decken zwischen einem silbernen Flug ein aus einer roten Flammenschale hervorkommender wachsender golden nimbierter Jüngling, mit der Rechten einen naturfarbenen Bergmannschlägel emporhaltend, die Linke in die Hüfte gestützt.
Führungsberechtigt sind/ The following are entitled to bear this coat of arms: Eingereicht bzw. neu angenommen am 5. Juni 1981 von Paul Otto Herbert Eiselen, Dipl.-Ing., * Euskirchen 8.6.1905, für sich und seine ehelichen Nachkommen im Mannesstamm sowie zugunsten der übrigen ehelichenNachkommen im Mannesstamm seines obengenannten siebenfachen Urgroßvaters Hans Eiselen.
Erstellt von/ Created by PRO HERALDICA®, Rolf E. Sutter
Eingereicht von/ Submitted by PRO HERALDICA®, Stuttgart.
Eingetragen unter Nr./ Registration no 81397

Wollen Sie hier ihr eigenes Wappen sehen?