Wappen ‚Maier ‚

Wappenbild Maier

Maier

Wolfschlugen, Krs. Nürtingen
Innerhalb mit goldener Blattranke ziselierten schwarzen Schildrandes gespalten rechts in Silber ein roter Zwillingsbalken, begleitet oben von einem roten Stukkateur-Werkzeug, bestehend aus einem mit einem unten offenen Zirkel verschränkten und von einer Maurerkelle überdeckten gestürzten Winkelmaß, und unten von einer grünbespitzten und goldenbesamten roten Rose, links in Silber am Spalt die linke Hälfte einer von einer schwarzen Hirschstange am Stamm balkenweise überdeckten grünenBuche. Auf dem rot-silbern-grün-golden bewulsteten Helm mit rechts rot-silbernen und links grün-goldenen Decken ein mit fünf pfauenaugenartigen roten Quasten bestecktes sechseckiges schwarzgerandetes, auf der Fläche ziseliert damasziertes Schirmbrett.
Ältester bekannter Vorfahr: Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm: Wilhelm Maier, Stukkateur, * Wolfschlugen, Vater desGustav Maier, Gipsers, * Aich 20. 12. 1905, t ebd. 1954.
Führungsberechtigt sind/ The following are entitled to bear this coat of arms: Eingereicht bzw. neu angenommen am 4. Oktober 1983 von Günther Maier, Gipsermeister/ Stukkateur in Aichtal-Aich, für sich und seine ehelichen Nachkommen im Mannesstamm.
Erstellt von/ Created by PRO HERALDICA®, Rolf E. Sutter
Eingereicht von/ Submitted by PRO HERALDICA®, Stuttgart.
Eingetragen unter Nr./ Registration no 83441

Wollen Sie hier ihr eigenes Wappen sehen?