Wappen ‚Schade-Weusmann ‚

Wappenbild Schade-Weusmann

Schade-Weusmann

Sohlen
Die Benennung des Wappens als »Weusmann« wird widerrufen. Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm der Wappenstifterin: Hans Schade, Mahlmeister, aus Sohlen, t 10. 2. 1730. Rot-silbern im Zinnenschnitt mit vier Zinnen gespalten, darin zwei silberne Sterne übereinander im roten und eine bewurzelte grüne Tanne mit schwarzem Stamm im silbernen Platz. Auf dem Helm mit rechts rot-silbernen Decken ein wachsender goldenbewehrter roter Adler mit goldenen Kleestengeln auf den Flügeln.
Führungsberechtigt sind: Neu angenommen am 15. Januar 1982 von Annelise Weusmann, geb. Schade, Landwirtschaftslehrerin, * Hildesheim 19. 8. 1908, für sich und die Nachkommen aus ihrer Ehe mit Dr. jur. Karl Hildebrand Weusmann (1905-1960).
Erstellt von PRO HERALDICA®, Rolf E. Sutter
Eingereicht von PRO HERALDICA®, Stuttgart.
Eingetragen unter Nr. 82168

Wollen Sie hier ihr eigenes Wappen sehen?