Wappen ‚Schäberle ‚

Wappenbild Schäberle

Schäberle

Nebringen, Krs. Böblingen
In Rot auf einem balkenweise an der Fußstelle, aus dem linken Schildrand hervorkommenden silbernen Bischofsstab stehend ein goldener Falke, links oben begleitet von einer goldenen offenen fünfblättrigenLaubkrone. Auf dem Helm mit rot-goldenen Decken zwischen zwei schwarzen Stierhörnern eine goldene, aus zwölfÄhren bestehende Garbe, verschränkt mit einer silbernen Sichel, schräglinks.
Ältester bekannter Vorfahr: Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm: Stephan Schäberle, * Nebringen um 1525, Vater des Michel Schäberle, * Nebringen um 1555, geheiratet am 8. 2. 1586, t vor 1611, Vaters des Stephan Schäberle, Schultheißen und Schultheiß-Amtsverwesers, * Tailfingen 29. 10. 1586, t 30. 5. 1653.
Führungsberechtigt sind: Eingereicht bzw. neu angenommen am 11. August 1983 von Traugott Schäberle, Metzger in Gäufelden-Öschelbronn, für sich und seine ehelichen Nachkommen im Mannesstamm.
Erstellt von PRO HERALDICA®, Rolf E. Sutter
Eingereicht von PRO HERALDICA®, Stuttgart.
Eingetragen unter Nr. 83440

Wollen Sie hier ihr eigenes Wappen sehen?